Rathaus-Apotheke Witten
Ernährungsberatung
http://www.apowi.de/abnehmen-ernaehrungsberatung.html

© 2017 Rathaus-Apotheke Witten

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag
8:00 - 18:30 Uhr

Samstag
9:00 - 14:00 Uhr

Apotheken-Notdienst

Das Team

 

Das Wetter in Witten

 

Ernährungsberatung und Abnehmen

Schlank und rank

Gesund abnehmen, sich dabei wohlfühlen, nicht hungern und das erreichte Wunschgewicht dann problemlos halten. 2 oder 3 Kleidergrößen kleiner, beweglicher, agiler? Eine Figur, wie in jungen Jahren – ist das Ihr Wunschtraum?

Mit dem Konzept von „Leichter leben in Deutschland“ ist das möglich. Gekocht wird mit „normalen“ Lebensmitteln und Essen ist auch erlaubt, ja sogar zwingend notwendig. Alle bisherigen Diäten funktionieren nach dem gleichen Muster: Die Abnehmwilligen müssen viel weniger essen, als sie benötigen, die Teller bleiben ziemlich leer. So greift der der Körper seine Reserven an. In diesem Stadium der „negativen Energiebilanz“ verliert man zunächst Gewicht. Doch dann folgt meist das schwere Erbe. Beendet man die Diät und kehrt zurück ins „normale Essleben“, dann holt sich der Körper sein natürliches Gewicht zurück. Alles umsonst.

„Leichter leben in Deutschland“ – das erfolgreiche Abnehmkonzept aus der Apotheke, geht andere Wege. Natürlich muss auch hier die Kalorienbilanz negativ werden, aber die Teller und der Magen werden gefüllt. Denn nicht die Masse des Essens macht dick, sondern die darin enthaltenen Kalorien. Reduktion von Kalorien und viel auf dem Teller ist das Zaubermittel zum dauerhaften Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt. Bewerkstelligt wird diese Gradwanderung durch eine moderate Fettreduktion, durch Austausch schneller gegen langsamere Kohlenhydrate und durch die Verwendung von viel Gemüse, um das Volumen des Essens zu erhöhen.

Dass diese kombinierte Methode aus „low fat“, „low carb“, „slow carb“ und „volumetrics“ etwas komplexer ist als stures Fasten und Hungern ist offensichtlich. Daher bieten die beteiligten Apotheken Ernährungs- und Bewegungsberatung an, Begleitung durch Messungen und Seminare und sind Ansprechpartner für Fragen und Tipps zum Speiseplan. Hier in Witten ist die Rathaus-Apotheke Ihre Anlaufstelle.

Nutrigenetik und Abnehmen – Was steckt dahinter?

Deutschland wird immer schwerer. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) wiegen sieben von zehn Männern und fünf von zehn Frauen zu viel. Doch nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt, sind die Zahlen der übergewichtigen und adipösen Menschen alarmierend. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht bei diesem Phänomen bereits von einer Epidemie, da das Problem des Übergewichts unaufhaltsam und in rasendem Tempo fortschreitet. Neben zahlreichen Begleiterkrankungen der Adipositas, wie z. B. Diabetes, Gelenkschäden, Herzinfarkt, Schlaganfall sowie einer Begünstigung für gewisse Krebsarten, stellt das krankhafte Übergewicht zudem enorme Kosten für das Gesundheitssystem dar.

Um der wachsenden Tendenz zu mehr Übergewicht entgegenzusteuern, gibt es viele Ernährungsempfehlungen, die den Menschen helfen sollen, ein gesundes Gewicht zu erreichen bzw. zu halten. Diese Empfehlungen berücksichtigen jedoch häufig nur bestimmte Personengruppen, wie z. B. Kinder, Senioren oder Sportler. Neben Ernährungsempfehlungen gibt es auch zahlreiche Diäten und Diätprodukte. Aber auch hier werden die Menschen über einen Kamm geschert und nicht individuell betrachtet. Ein Beispiel: Frau Mayer und Frau Müller machen beide eine Low-Carb-Diät. Während Frau Mayer hervorragend abnimmt, bleibt bei Frau Müller der Erfolg aus. Der Grund für solche Unterschiede ist u.a. in der genetischen Veranlagung zu finden - so auch bei Frau Mayer und Frau Müller. Denn die Gene sind mit dafür verantwortlich, welche Nährstoffe wir besonders gut verstoffwechseln und welche eben nicht so gut.

Eine genaue Betrachtung der Gene ermöglicht somit jedem von uns eine personalisierte Anleitung zu einem gesunden Lebensstil. Sie denken das ist Zukunftsmusik? Überhaupt nicht! Mittlerweile hat sich sogar ein eigener Wissenschaftszweig gebildet, der sich genau mit solchen Fragestellungen beschäftigt: die Nutrigentik. Die Nutrigenetik untersucht, wie der Name schon verrät (nutrition= das Nähren, genetik = Gene), die Zusammenhänge der Gene und deren Auswirkung auf die Ernährung.

Zu 99,9 Prozent ist die DNA der Menschen identisch. Nur die verbleibenden 0,1 Prozent sorgen dafür, dass sich die Menschen voneinander unterscheiden. Man spricht hier von der genetischen Varianz. Auf diese Weise kommt es dazu, dass sich alle Menschen voneinander unterscheiden. Bei der genauen Betrachtung der Gene lassen sich auch Rückschlüsse auf die Ernährung und den Stoffwechsel der Menschen ziehen. D. h., in der Nutrigenetik wird untersucht, wie sich genetische Varianzen auf ernährungsbedingte Abläufe im Körper auswirken. Dieses Wissen ermöglicht jedem Einzelnen, individualisierte Ernährungsempfehlungen zu erhalten. Dass dies funktioniert, hat die Deutsche Sporthochschule aktuell in ihrer Vergleichsstudie „Effektivität der nutrigenetischen Analyse „CoGAP MetaCheck®“ zur Gewichtsreduktion“ in der Fachzeitschrift „AdipositasSpektrum“ belegt. Die dort getestete genetische Stoffwechselanalyse „MetaCheck“ kann in Apotheken durchgeführt werden. Für den Test ist lediglich ein Abstrich der Wangenschleimhaut notwendig. Mit Hilfe einer solchen nutrigenetischen Analyse lässt sich dann zum Beispiel herausfinden, welche Makronährstoffe man sehr gut und welche man weniger gut im Körper verarbeitet. Zudem wird über die Analyse bestimmt, welche Sportart einem beim Abnehmen eher zu empfehlen ist. An diesem Beispiel zeigt sich auch, dass die Nutrigenetik bereits in unserem Alltag angekommen ist. Die Studie der Sporthochschule zeigt zudem, dass hinter der Kombination aus Nutrigenetik, individueller Ernährung und Abnehmen tatsächlich mehr steckt als nur langweilige Wissenschaft.